background

Dec 7, 2008

Advent, Advent.... ein Schmetterling

Gestern war ich mit Mum, Paps und Michi am Hainbucher Adventmarkt. Sooo niedlich. Ein kleiner Markt, mit... hm.. so ca. 10 Ständen, aber so liebevoll dekoriert - die haben sich wirklich alle sehr bemüht.
Hainbuch ist einer meiner lieblings Plätze überhaupt... Ein kleines Dörfchen etwas abseits am Fluss gelegen - sehr poetisch. So seh ich das zumindest.

Dort hab ich auch die liebe Annemarie getroffen. Eine schon ältere Dame, die ich bei Karins Seminaren kennengelernt habe. Spirituell auch sehr interessiert und herzens gut. Ich mag sie wirklich total gerne. Sie hat mich gleich gefragt, ob ich zum Fotografieren da bin.

Am Weg zum Markt, der bei den Ennskraft Werken statt fand, sah ich aber dann am kalten, nassen Boden einen Schmetterling sitzen. Ein Pfauenauge - wunderschön gezeichnet und so farbenprächtig. Seine Farben strahlten richtig. Er saß einfach da am dreckigen Boden und machte seine Flügel immer auf und zu.
Ich bückte mich zu ihm hinab und konnte das Bewegen der Flügel laut hören.
Am 6. Dezember ein Schmetterling? Das hat mich schon verwundert. Ich bemerkte aber, dass er nicht wegflog, als ich mich ihm näherte. Also nahm ich ihn auf meine Hand und trug ihn in den kleinen Wald der angrenzte. Im Dickhicht versuchte ihn abzusetzen, dort fand ich, war er sicherer aufgehoben, als auf der Straße.
Aber er wollte nicht von mir runter. Er kletterte meinen Arm bis zu meiner Schulter hoch. Das war so ein schönes Erlebnis - klingt vielleicht seltsam, aber einen Schmetterling auf meiner Hand sitzen zu haben, das muss ich zugeben, davon träumte ich schon lange. Das hat so etwas märchenhaftes an sich.
Leider hatte ich da natürlich nicht meine Kamera dabei. Man kann eben nicht alles haben ;)

No comments: